Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

San Francisco - Der Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger, hat die vorübergehende Reduzierung der Gehälter aller Staatsbediensteten auf den Mindestlohn angeordnet. Kalifornien war ohne verabschiedetes Budget in das am 1. Juli begonnene neue Haushaltsjahr gestartet.
Deshalb sei der Staat gezwungen, mit wenigen Ausnahmen den gesetzlichen Mindestlohn von 7,25 Dollar pro Stunde zu zahlen, erklärte der republikanische Gouverneur. Rechnungsprüfer John Chiang lehnte es aber ab, die Anordnung zu befolgen, und legte offiziell Widerspruch ein. Bis zu dessen Klärung werde das volle Gehalt gezahlt, sagte der Demokrat Chiang.
Der Bundesstaat im Westen der USA ist hart von der Rezession getroffen. Die Immobilien- und die Finanzkrise sowie die hohe Arbeitslosigkeit von zwölf Prozent haben zu deutlich weniger Staatseinnahmen geführt.
Die Finanzierungslücke für das laufende Haushaltsjahr wird auf 19 Milliarden Dollar geschätzt. Eine Einigung auf einen Haushalt ist bislang nicht absehbar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS