Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Kanada und Russland haben sich an der U20-WM in Buffalo (USA) für den Final qualifiziert.
Die Kanadier bezwangen Titelverteidiger USA 4:1, die Russen setzten sich gegen Schweden 4:3 nach Penaltyschiessen durch.
Kanada hatte die Einheimischen vor 18 690 Zuschauern jederzeit im Griff und hätte noch höher gewinnen können. Nach 25 Minuten stand es dank Toren von Curtis Hamilton (3.), Quinton Howden (14.) und Ryan Johansen bereits 3:0. Damit gelang den Kanadiern die Revanche für die Finalniederlage im vergangenen Jahr; zuvor waren sie fünfmal hintereinander U20-Weltmeister geworden.
Wesentlich spannender ging es in der Partie zwischen Russland und Schweden zu und her. Die Osteuropäer verspielten ein 2:0 und gerieten in der 57. Minute nach einem Powerplay-Treffer von Patrick Cehlin 2:3 in Rückstand. 87 Sekunden vor dem Ende gelang Sergej Kalinin der Ausgleich. Im Penaltyschiessen traf einzig Denis Golubew, der Torschütze zum 2:0 (28.). Die Schweden hatten zwar mehr vom Spiel, doch die Russen waren dank ihrer individuellen Klasse stets gefährlich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS