Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Atlanta Hawks kommen in der NBA nicht mehr vom Fleck. Mit der 85:121-Heimniederlage gegen die Detroit Pistons ist das Team um Thabo Sefolosha an einem Tiefpunkt angelangt.

Nach einem desaströsen zweiten Viertel (15:31) war die Partie bereits zur Pause entschieden. Am Ende stand die fünfte Niederlage in Serie und die achte Pleite aus den letzten neun Spielen fest.

Thabo Sefolosha stand mit 16 Minuten deutlich weniger lang als üblich auf dem Parkett. Der Waadtländer realisierte fünf Punkte und holte zwei Rebounds herunter.

Teamkollege Kyle Korver spielte beispielsweise mehr als doppelt so lange wie Sefolosha. Er verliess das Parkett indes mit nur zwei Punkten mehr, aber einer unterirdischen Minus-28-Bilanz (Sefolosha minus 16).

Deutlich besser als Sefolosha läuft es dem 2,08 m grossen Clint Capela mit den Houston Rockets, dem Tabellenvierten der Western Confernce. Der Genfer gewann mit den Texanern mit 128:110 bei den Denver Nuggets.

Es war der siebte Sieg aus den letzten zehn Spielen für die Rockets - und dies nur 24 Stunden nach dem imponierenden Erfolg in Kalifornien, wo man die 12 Spiele umfassende Siegesserie von Golden State mit einem Erfolg nach zwei Verlängerungen gestoppt hatte. Capela realisierte beim Erfolg der Rockets in Denver sein fünftes "Double-Double" in der laufenden Saison mit 13 Punkten und 10 Rebounds. Superstar James Harden verbuchte derweil für die Gäste 20 Punkte und sechs Rebounds.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS