Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Juventus Turin zieht ohne Probleme in die Viertelfinals des italienischen Cups ein. Der aktuelle Serie-A-Leader setzt sich vor heimischer Kulisse mit 6:1 gegen Hellas Verona durch.

Sebastian Giovinco eröffnete den Torreigen in der fünften Minute. Danach trafen Roberto Pereyra (21.), erneut Giovinco (45.), Paul Pogba (53.), Alvaro Morata per Penalty (63.) und Kingsley Coman (79.). Das einzige Tor der Gäste ging aufs Konto des Brasilianers Nené (57.). Der Schweizer Internationale Stephan Lichtsteiner wurde in der 82. Minute ausgewechselt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS