Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der französische Internationale Karim Benzema ist in Untersuchungshaft. Der Internationale wurde in Zusammenhang mit einem Erpressungsfall festgenommen.

Am Mittwochmorgen um 9.00 Uhr habe sich Benzema bei der Polizei in Versailles, nahe Paris, gemeldet und sei daraufhin in Untersuchungshaft genommen worden, berichtete AFP. Die Justiz will ermitteln, ob der Stürmer von Real Madrid an der Erpressung seines französischen Nationalmannschafts-Kollegen Mathieu Valbuena beteiligt gewesen ist.

Valbuena, Mittelfeldspieler von Lyon, war vor einigen Wochen telefonisch von Unbekannten mit einem "Sextape" erpresst worden. Die Aufnahme soll Valbuena beim Sex mit einer Unbekannten zeigen. Die Erpresser forderten gemäss diversen Medienberichten 150'000 Euro.

Im Zusammenhang mit dem Erpressungsfall waren im Oktober vier Personen festgenommen worden, unter ihnen der frühere Internationale Djibril Cissé, der mittlerweile von jeder Schuld freigesprochen ist.

Auslöser für die Befragung von Benzema durch die Polizei ist gemäss diversen Medienberichten ein Gespräch zwischen dem Spanien-Legionär und Valbuena während des Zusammenzugs der französischen Nationalmannschaft am 5. Oktober. Damals soll Benzema, der offenbar von einem seiner Bekannten über die Erpressung informiert worden war, die Aufnahme angesprochen haben. Nun soll ermittelt werden, ob er beim damaligen Gespräch versucht hat, Valbuena zur Zahlung der geforderten Summe zu bewegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS