21 Jahre nach seinem Machtverlust an den eigenen Sohn ist Katars langjähriger Emir Chalifa bin Hamad al-Thani gestorben. Das gab das Königshaus des Golfstaats bekannt. Demnach war Chalifa am Sonntag im Alter von 84 Jahren gestorben.

Der amtierende Staatschef und Enkel des Verstorbenen, Scheich Tamim, ordnete eine dreitägige Staatstrauer an, wie die amtliche Agentur QNA berichtete.

Chalifa war 1995 durch einen unblutigen Putsch seines Sohnes Hamad von der Macht verdrängt worden. Zuvor hatte er das erdgasreiche Emirat 23 Jahre lang regiert und die Modernisierung des Landes vorangetrieben. Hamad übertrug die Macht 2013 friedlich an seinen Sohn Tamim.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.