Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Am Freitag hat das Zürich Openair begonnen. Vom 27. bis 29. August erwarten die Besucher 45 internationale Top-Band, vor allem aus den Sparten Indie-Rock und Elektro. Erster Höhepunkt am Freitagabend ist Placebo, den Abschluss am Sonntag bilden The Prodigy.
Der Samstag bestehe nur aus Highlights, sagte Mediensprecher Remo Brunner. Unter anderem stehen Mando Diao, Faithless, Adam Green und Maximo Park auf dem Programm. Obwohl pünktlich zum Start des Festivals eine Kaltfront mit kühlem Wetter und Regen hereingezogen ist, sind die Veranstalter optimistisch.
Das selbstgesteckte Ziel von 15'000 Zuschauern pro Tag ist für den Samstag schon erreicht. Für die beiden anderen Tage hoffen die Organisatoren noch auf Kurzentschlossene, die sich ihr Ticket an der Abendkasse kaufen.
Das erste Zürich Openair findet zwischen Rümlang und Opfikon auf einem rund 92'000 Quadratmeter grossen Gelände statt. Auf einem Campingplatz können bis zu 6000 Zelte aufgebaut werden. Neben den Konzerten gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm, das vom Piercing- und Tatoostudio über einen Coiffeur-Salon bis zum Kaffeemobil reicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS