Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Im Jahr 2009 sind in der Schweiz 349'900 Fahrräder verkauft worden. Das sind 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Einen Boom erleben vor allem die Elektrovelos, aber auch Sport- und Citybikes sind gefragt.
Das Velo sei der schlechten Wirtschaftslage im letzten Jahr "auf und davon" gefahren, teilte die Schweizerische Fachstelle für Zweiradfragen mit. So wurden nicht nur deutlich mehr neue Fahrräder verkauft als im Vorjahr, sondern auch mehr Velos repariert und mehr Zubehör und Bekleidung verkauft.
Der Renner unter den verschiedenen Fahrradmodellen war das Elektrobike: Mit 24'000 Stück wurden 2009 fast doppelt so viele verkauft wie im Jahr zuvor (12'600). Ebenfalls zugelegt haben die Sportvelos mit 194'700 verkauften Stück (+1,6 Prozent) und die Citybikes mit 131'200 Stück (+7,8 Prozent).
Der Jahresumsatz aus dem Verkauf von Neuvelos liegt bei 383 Mio. Franken - 10 Prozent mehr als 2008. Der Gesamtumsatz der Fahrradbranche inklusive Service, Reparaturen, Bekleidungs- und Occasionsverkäufen betrug 790 Mio. Franken.
Die Fachstelle für Zweiradfragen führt die Velokauffreude darauf zurück, dass viele Schweizerinnen und Schweizer das Velo in Zeiten enger geschnürten Haushalts-Etats als Alternative zum Zweit- oder Drittauto und zum Ferienflugzeug entdeckt hätten. 2010 dürfte ihrer Prognose zufolge ebenfalls ein erfolgreiches Jahr für die Branche werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS