Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - In der Champions-League-Gruppe G kommt es in der Partie zwischen Zenit St. Petersburg und Austria Wien zu einem torlosen Remis. Für beide Teams ist es der erste Punkt.
Die Wiener hatten zum Auftakt zu Hause gegen den FC Porto 0:1 verloren, Zenit hatte bei Atletico Madrid mit 1:3 den Kürzeren gezogen.
Zenit bekundete in der Anfangsphase des Spiels Pech, als Hulk in der 12. Minute nur den Pfosten traf. Ab der 44. Minute mussten die Russen in Unterzahl agieren, nachdem Witsel nach einem groben Foul die Rote Karte sah. Für die Österreich war es der erste Punktgewinn in der Champions League seit über 12 Jahren. Am 20. Februar 2001 hatte Sturm Graz gegen Panathinaikos Athen 2:1 gewonnen. In der Folge verlor Sturm Graz dreimal und 2006 blieb Rapid Wien in der Gruppenphase ohne einzigen Punkt.
Telegramme:
Zenit St. Petersburg - Austria Wien 0:0. - Petrowski. - 20'000 Zuschauer. - SR Aytekin (De). - Bemerkungen: 12. Pfostenschuss von Hulk (Zenit). 44. Rote Karte gegen Witsel (Zenit/grobes Foul).
FC Porto - Atletico Madrid 1:2 (1:0). - Dragão. - 33'000 Zuschauer. - SR Webb (Eng). - Tore: 16. Jackson Martinez 1:0. 58. Godin 1:1. 86. Arda Turan 1:2.
Rangliste: 1. Atletico Madrid 2/6 (5:2). 2. FC Porto 2/3 (2:2). 3. Austria Wien 2/1 (0:1). 4. Zenit St. Petersburg 2/1 (1:3).

SDA-ATS