Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

An den Bob-Weltmeisterschaften im deutschen Winterberg schauen für die Schweizer Zweierbobs keine Medaillen heraus. Beat Heft verpasst als Vierter Bronze um 16 Hundertstel, Rico Peter wurde Siebter.

Beat Heftis Aufholjagd wurde nicht belohnt. Im dritten Lauf hatte er sich vom 8. auf den 4. Rang geschoben und vor dem Final-Durchgang nochmals auf seine zweite WM-Medaille als Steuermann hoffen dürfen. Am Ende blieb ihm aber wie 2011 am Königssee Leder. Zum Podest fehlten Hefti 16 Hundertstel.

Der lettische Gesamtweltcup-Sieger Oskars Melbardis und der aufstrebende Deutsche Johannes Lochner holten zeitgleich Silber - 1,06 Sekunden hinter dem in einer eigenen Liga fahrenden Titelverteidiger von 2013, Francesco Friedrich. Für Friedrich zahlten sich der Verzicht aufs Weltcup-Finale in Sotschi und die umfangreichen Material-Tests in Winterberg voll aus. Im dritten Lauf hatte er Heftis Bahn-Rekord aus dem Jahr 2012 um rund zwei Zehntel unterboten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS