Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine witzige Parade und eine schräge Trophäe für Kerry Washington: Die US-Schauspielerin ist am Donnerstag von der Theatergruppe der ehrwürdigen Harvard-Universität als "Frau des Jahres" gefeiert worden.

Die 38-Jährige ("Django Unchained", "Scandal") war bei der traditionellen Parade über den Harvard Square in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) von männlichen Studenten in Drag-Queen-Kostümen mit Perücken und Glitzer-Make-Up umrahmt. Zudem erhielt Washington den "Hasty Pudding"-Preis in Form eines goldfarbenen Puddingtopfes.

Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren von der Theatergruppe der Universität für "bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainments" verliehen - mit einem deutlichen Augenzwinkern.

Am 5. Februar soll US-Schauspieler Joseph Gordon-Levitt von den Studenten hofiert werden. Im vorigen Jahr machten Amy Poehler und Chris Pratt den Spass mit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS