Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Südafrikaner Kevin Anderson ist der erste Finalist am US Open in Flushing Meadows. Der 31-Jährige eliminiert den Spanier Pablo Carreño Busta 4:6, 7:5, 6:3, 6:4.

Im Final vom Sonntag trifft Kevin Anderson auf Rafael Nadal.

Kevin Anderson startete in den US-Open-Halbfinal gegen Pablo Carreño Busta als Favorit, dennoch ist er einer der überraschendsten Grand-Slam-Finalisten der letzten Jahrzehnte. Anderson rangierte im Januar noch auf Weltranglistenplatz 80. In seinen 14 Profijahren gewann er nur drei kleine Turniere: Johannesburg (2011), Delray Beach (2012) und Winston-Salem (2015). Ende 2015 rangierte er für eine Woche unter den Top 10 der Welt. Anschliessend warfen ihn Verletzungen zurück.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS