Alle News in Kürze

Kevin Fiala zieht sich in der Nacht auf Donnerstag im NHL-Playoffspiel der Nashville Predators bei den St. Louis Blues einen Bruch des linken Oberschenkels zu. Er fällt für den Rest der Saison aus.

Das Unglück ereignete sich in der 22. Minute: Nach einem Check von Robert Bortuzzo prallte Fiala mit dem linken Bein mit voller Wucht in die Bande. Mit der Bahre wurde der Stürmer vom Eis gebracht und zu näheren Untersuchungen in ein Spital überführt. Dort wurde er kurze Zeit später operiert, wie der Klub am Donnerstagabend bekannt gab.

Gemäss David Poile, dem General Manager der Predators, geht es Fiala nach der Operation gut: "Er ist sehr enttäuscht, dass er seinen Teamkollegen in den Playoffs nicht mehr helfen kann, blickt aber bereits voraus auf die beginnende Rehabilitation." Darüber, wie lange der frühere Junior der ZSC Lions ausfallen wird, machte Nashville keine Angaben. Die Playoffs sind aber für ihn selbstredend vorzeitig zu Ende.

Für Nashville ist der Verlust von Fiala auch sportlich ein harter Schlag. Mit zwei Toren in der Achtelfinal-Serie gegen die deutlich favorisierten Chicago Blackhawks war der Ostschweizer massgeblich am Weiterkommen von Nashville beteiligt. In der Qualifikation kam er in 56 Spielen auf 11 Tore und 5 Assists.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze