Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die 25-jährige Niederländerin Kiki Bertens (WTA 35) triumphiert am Gstaader Frauen-Tennisturnier. Den Final gegen die Estin Anett Kontaveit (WTA 32) gewinnt Bertens in 112 Minuten 6:4, 3:6, 6:1.

Kiki Bertens realisierte die Vorentscheidung nach anderthalb Stunden. Zuerst schien sie zermürbt und am Ende. Sie führte im dritten Satz mit 2:1, verlangte aber beim Seitenwechsel nach ihrem Coach und weinte bei der Aussprache bittere Tränen. Danach folgte weder ein Einbruch noch war bei Bertens irgendeine Verletzung festzustellen. Im Gegenteil: Kiki Bertens gewann die nächsten vier Spiele hintereinander und sicherte sich den zweiten Turniersieg in dieser Saison nach Nürnberg, den vierten insgesamt.

Schon vor einem Jahr stand Kiki Bertens in Gstaad im Final, damals unterlag sie der Zürcherin Viktorija Golubic in drei Sätzen. Derweil die Niederländerin es im zweiten Anlauf besser machen konnte, verlor Anett Kontaveit zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten als Favoritin einen Final in der Schweiz. Am Ostersonntag in Biel hatte sie gegen die Tschechin Marketa Vondrousova 4:6, 6:7 verloren.

Kiki Bertens wird dank des Turniersiegs in der Weltrangliste in den Bereich um Platz 26 vorrücken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS