Navigation

Kinostart von Vampir-Romanze "Twilight" bricht alle Rekorde

Dieser Inhalt wurde am 22. November 2009 - 01:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Los Angeles - Die Vampir-Romanze "Twilight" setzt ihren Siegeszug fort: "New Moon", (Biss zur Mittagsstunde), der zweite Teil der Liebesgeschichte zwischen der jungen Bella und einem Vampir, spielte am ersten Kinotag in Nordamerika so viel Geld ein wie kein anderer Film zuvor.
Mit 72,7 Mio. Dollar verdrängte die Saga am Freitag den Batman-Film "The Dark Knight" von seinem ersten Platz der Kinohits, wie das Fachblatt "Variety" am Samstag berichtete. "Der dunkle Ritter" mit dem tragisch verstorbenen australischen Star Heath Ledger in der Rolle des Fieslings "Joker" hatte im vergangenen Jahr an seinem ersten Tag 67,2 Mio. Dollar eingespielt.
Allein in den Mitternachtsvorstellungen brachte "New Moon" 26,3 Mio. Dollar ein - 7,9 Mio. mehr als "The Dark Knight" und 4,1 Mio. mehr als Rekordhalter "Harry Potter und der Halbblutprinz".
Nach Einschätzung von Hollywood.com wird sich "New Moon" zu dem rund ein Dutzend Filmen gesellen, die an ihrem ersten Wochenende rund 100 Mio. Dollar eingespielt haben. Rekordhalter ist bisher "The Dark Knight" mit 158,3 Mio. Dollar.
"Twilight" geht auf die gleichnamige Buchreihe von Stephanie Meyer zurück. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte ist vor allem bei den weiblichen Jugendlichen sehr beliebt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?