Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das KKL Luzern hat 2010 mit einem Gewinn von 230'000 (2009: 16'000) Franken abgeschlossen. Es konnte in seinem zehnten Jahr auch den Umsatz steigern, und zwar von 24,9 Mio. Fr. auf 27,9 Mio. Franken.

Gemäss einer Mitteilung vom Donnerstag konnte das gute Resultat vor allem dadurch erzielt werden, dass die Personalkosten trotz des höheren Umsatzes gehalten werden konnten. Der Unterhalt bewegte sich im Rahmen des Vorjahres.

Die KKL-Leitung geht aber davon aus, dass die Unterhaltskosten nach zehn Betriebsjahren steigen werden. Deshalb wurden Rückstellungen von 300'000 Franken gemacht.

Im KKL wurden 2010 571 Veranstaltungen mit 500'000 Personen durchgeführt. Zudem nahmen 11'700 Personen an Hausbesichtigungen teil. Der Konzertsaal war an 211 Tagen für kulturelle und an 37 Tagen für andere Anlässe belegt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS