Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Im Dorf lebt es sich am besten. Gemäss einer Umfrage fühlen sich Schweizerinnen und Schweizer generell sehr wohl an ihrem Wohnort. Am zufriedensten sind aber jene, die in Dörfern mit weniger als 2000 Einwohnern leben.
Auf einer Skala von 1 bis 4 erreichen diese Gemeinden eine Attraktivitätsgrad von 3,77, wie die am Dienstag veröffentlichte Studie des Marktforschungsinstituts DemoSCOPE ergeben hat. Der Mittelwert für die ganze Schweiz liegt bei 3,57.
Städte und Agglomerationen gelten als besonders attraktiv für junge Leute, ältere Alleinstehende sowie Kranke und Pflegebedürftige. Für Familien scheinen dagegen Dörfer und Agglomerationen die geeignetsten Wohnorte.
Die meisten Befragten betonten aber, dass ihnen eine gute Altersdurchmischung an ihrem Wohnort wichtig sei. Die repräsentative Umfrage wurde vom 3. bis zum 8. Mai bei insgesamt 1009 Personen in der Deutschschweiz und in der Romandie durchgeführt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS