Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Spengler Cup - Die Kloten Flyers haben zum zweiten Mal nach 1990 eine Einladung für den Spengler-Cup in Davos erhalten.
Genève-Servette wurde im Jahr nach der Premiere nicht mehr berücksichtigt. Die Organisatoren setzen für die 75. Ausgabe der prestigeträchtigen Exhibition auf das Spektakel der Flyers. "Das Team spielt ein begeisterndes Hockey und passt aus unserer Sicht hervorragend ins Turnierschema", freut sich OK-Präsident Fredi Pargätzi über die Zusage der Zürcher.
Die Equipe von Anders Eldebrink forderte Davos vor wenigen Wochen im finalen Kampf um die Meisterschaft heraus. Mit ihrer Offensivstrategie haben die Flyers in der Davoser Organisation offenbar Eindruck hinterlassen.
Bern, jener Verein mit dem grössten Zuschauerpotenzial der Schweizer Hockey-Szene, spielte in den Überlegungen der Spengler-Cup-Veranstalter seit dem Moduswechsel ebenfalls eine Rolle. Das SCB-Management signalisierte an den ersten beiden Turniere mit einem zweiten NLA-Team kein Interesse. "Wir werden mit dem SCB im Hinblick auf das Jahr 2012 aber bestimmt wieder diskutieren", kündigte Pargätzi an.
Welche vier ausländischen Teams neben Kloten und Davos das Feld komplettieren werden, ist absehbar, aber noch nicht fixiert. Das Team Canada ist gesetzt, zwei KHL-Vertreter wohl ebenso. Am Rande der WM in der Slowakei will Pargätzi die letzten Details regeln. "Spätestens Ende Mai kommunizieren wir die Namen."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS