Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der HC Davos gewinnt zuhause verdient 4:1 gegen den EHC Kloten und stoppt dessen kurzes Zwischenhoch gleich wieder.

Nach dem Lichtblick am Dienstag mit dem Erfolg gegen Lugano wurden der EHC Kloten und sein interimistisches Trainerduo Niklas Gällstedt/André Rötheli in Davos schnell auf den Boden der Realität zurückgeholt. Der Schwede Magnus Nygren brachte das Heimteam nach nur 46 Sekunden in Führung, und diese gaben die Bündner nicht mehr ab.

Ohne spielerisch brillieren zu müssen erhöhten Robert Kousal im Powerplay und Gregory Sciaroni bis zur Spielhälfte auf 3:0. Mehr als der eine Treffer durch das erste Saisontor von Daniele Grassi lag für die Klotener, die im 15. Spiel zum 12. Mal verloren, nicht drin. Auch im letzten Drittel waren die Bündner gefährlicher, druckvoller und liessen keine echte Spannung mehr zu. Die Entscheidung war bereits vor Samuel Walser 4:1 in der 58. Minute gefallen.

Was schwerer wiegen könnte als die nicht unerwartete Niederlage in Davos wäre ein Ausfall von Goalie Luca Boltshauser, der in dieser Saison bislang einer der wenigen Lichtblicke war. Er wurde kurz vor Ende des Mitteldrittels von Dino Wieser mit dem Knie am Kopf getroffen und musste ausgewechselt werden. Nach Spielende gab Team-Manager Beat Equilino allerdings vorsichtig Entwarnung. Boltshauser sei nur etwas schwindlig gewesen.

Telegramm:

Davos - Kloten 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)

4196 Zuschauer. - SR Eichmann/Hebeisen, Castelli/Gurtner. - Tore: 1. (0:46) Nygren (Ambühl, Aeschlimann) 1:0. 30. Kousal (Little, Corvi/Ausschluss Bozon) 2:0. 36. Sciaroni (Kousal, Dino Wieser) 3:0. 38. Grassi (Bader, Trachsler) 3:1. 58. Walser (Kessler, Du Bois) 4:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Davos, 9mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Ambühl; Hollenstein.

Davos: Senn; Du Bois, Barandun; Nygren, Aeschlimann; Schneeberger, Paschoud; Forrer, Jung; Simion, Corvi, Little; Marc Wieser, Ambühl, Jörg; Sciaroni, Walser, Dino Wieser; Kessler, Kousal, Chris Egli.

Kloten: Boltshauser (38. Saikkonen); Stoop, Bäckman; Dominik Egli, Andersen; Weber, Back; von Gunten, Harlacher; Praplan, Lemm, Hollenstein; Leone, Schlagenhauf, Marchon; Grassi, Trachsler, Bader; Bozon, Obrist, Bieber.

Bemerkungen: Davos ohne Eggenberger (krank), Lindgren und Heldner, Kloten ohne Sallinen, Ramholt, Kellenberger und Santala (alle verletzt). Pfosten-/Lattenschüsse: von Gunten (34.), Obrist (57.). Kloten-Goalie Boltshauser nach Zusammenstoss mit Dino Wieser verletzt ausgeschieden (38.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS