Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Automation und in digitalen Prozessen sehen die KMU in der Schweiz auch Chancen. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/NG HAN GUAN

(sda-ats)

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) nehmen die Digitalisierung als Chance wahr. Vor allem Effizienzsteigerung und Automation sind für die KMU wichtig.

Dies zeigt eine am Mittwoch publizierte Studie der FHS St. Gallen. Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe und der Baubranche nehmen vor allem Chancen bei Produktivitätsverbesserungen wahr. Für Dienstleistungsunternehmen ist die Automatisierung sehr wichtig, während für die Informations- und Kommunikationsbranche (IKT) neue Geschäftskonzepte im Vordergrund stehen. Die IKT-Unternehmen sind darum auch besonders optimistisch.

Im Handel und im Gastgewerbe sind neue Kunden und digitale Vertriebswege wichtig. Im Gesundheits- und Sozialwesen geht es vor allem um die Nutzung von Patientendaten.

Die grössten Herausforderungen sehen die KMU nicht auf der technischen Seite, sondern ihnen fehlen die passenden Mitarbeiter oder Kompetenzen sowie die finanziellen Mittel, um die Investitionen zu stemmen.

Die IKT-Unternehmen befürchten zudem den Eintritt neuer Wettbewerber, während in der Dienstleistungsbranche sowie für Unternehmen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen die Datensicherheit ganz oben auf der Agenda stehen.

Für die Studie, den sogenannten KMU-Spiegel, hat die Fachhochschule St.Gallen FHS 603 Online-Befragungen durchgeführt sowie Experteninterviews und Branchenanalysen gemacht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS