Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Die Schweizer U20-Junioren erlitten an der WM in Buffalo zum Abschluss der Vorrunde gegen Titelverteidiger USA eine 1:2-Niederlage.
Damit schloss das Team von Richard Jost die Gruppe A als Dritter ab und trifft nun im Viertelfinal am Sonntagabend um 21.30 Uhr auf Kanada, das Schweden 5:6 nach Penaltyschiessen unterlag. Die Schweizer haben keine guten Erinnerungen an die Kanadier, hatten sie doch kurz vor der WM ein Vorbereitungsspiel mit 0:8 verloren.
Die SEHV-Auswahl zog sich gegen die USA mehr als achtbar aus der Affäre. In der 8. Minute gingen sie durch Inti Pestoni, der mit einem Schuss von halbrechts reüssierte, gar in Führung. Der Flügelspieler von Ambri-Piotta erzielte bereits sein drittes Tor an diesem Turnier und den fünften Skorerpunkt insgesamt, womit er die Nummer 1 im Team ist.
Drei Minuten später glichen die USA in ihrem ersten Powerplay aus -- es traf Chris Kreider. Beim entscheidenden 2:1 (34.) erwischte Mitch Callahan den Schweizer Goalie Benjamin Conz mit einem Buebetrickli. Ansonsten zeigte der Goalie der SCL Tigers einmal mehr eine überragende Leistung; er machte zahlreiche Topchancen der Amerikaner zu Nichte und wehrte nicht weniger als 40 Schüsse ab.
Was das System betrifft, zeigten die Schweizer die beste Leistung an dieser WM. Sie traten sehr kompakt auf und machten dem Favoriten das Leben schwer. Von der 16. bis zur 18. Minute überstanden sie eine 72-sekündige doppelte Unterzahl, wobei sie gar zu einem 2:1-Konter kamen. Doch Bärtschi brachte den Puck nicht am amerikanischen Goalie Jack Campbell vorbei.
Auch im letzten Drittel hätte der Stürmer der Portland Winterhawks zwei Tore schiessen können. Doch in der 45. Minute traf er nur den Pfosten und vier Minuten vor dem Ende scheiterte er aus kurzer Distanz an Campbell. Die Schweizer verzeichneten in den letzten 20 Minuten mehr Torschüsse (9:8) als die USA.
Telegramm:USA - Schweiz 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)HSBC Arena. - 13 417 Zuschauer. - SR Claesson (Sd)/Smith (Ka), Kicha (Ukr)/Winnekens (De). - Tore: 8. Pestoni (Hofmann, Trutmann) 0:1. 11. Kreider (Coyle, Faulk/Ausschluss Niederreiter) 1:1. 34. Callahan (D'Amigo, Nelson) 2:1. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen die USA, 3mal 2 plus 10 Minuten (Tristan Scherwey) gegen die Schweiz.
USA: Campbell; Ramage, Merrill; Faulk, Dumoulin; Leddy, Forbort; Wey; Etem, Bjugstad, Bourque; Palmieri, Coyle, Kreider; Brown, Shore, D'Amigo; Nelson, Callahan.
Schweiz: Benjamin Conz; Loeffel, Nicholas Steiner; Camperchioli, Trutmann; Schlumpf, Guerra; Untersander; ,Niederreiter, Schäppi, Tristan Scherwey; Pestoni, Hofmann, Sven Bärtschi; Engler, Samuel Walser, Herren; Vermin, McGregor, Benjamin Antonietti; Gaetan Haas.
Bemerkungen: Pfosten-/Lattenschüsse: 10. Kreider, 45. Bärtschi. -- Schussverhältnis 42:26 (19:10, 15:7, 8:9) -- Schweiz ab 59:06 ohne Torhüter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS