Alle News in Kürze

Die Schweizer Beach-Fussballer starten erfolgreich in die WM auf den Bahamas. Das Team von Angelo Schirinzi siegt zum Auftakt der Gruppe A gegen Gastgeber Bahamas in einer zähen Partie 3:2.

Die Schweizer hatten ein hartes Stück Arbeit zu verrichten, bis ihr Sieg in der mit 3500 Zuschauern vollbesetzten Arena in trockenen Tüchern war. Nach einem frühen Rückstand drehten die beiden Stürmer Noel Ott und Glenn Hodel, der zweimal traf, die Partie zugunsten der Schweizer. Neben den Torschützen zeigte auch Torhüter Valentin Jäggi mit vielen starken Paraden eine auffällige Partie.

Der Gastgeber erwies sich als zäher, körperlich robuster Gegner. Zudem konnten die Schweizer vor den Augen von FIFA-Präsident Gianni Infantino in der Start- und in der Schlussphase der Partie - den Bahamas gelang gut fünf Minuten vor Schluss noch einmal der Anschlusstreffer - eine gewisse Nervosität nicht kaschieren. "Am Ende hat uns unsere Erfahrung geholfen", sagte Schirinzi.

Zu den Bahamas pflegen die Schweizer ein besonders Verhältnis, weilte die Nationalmannschaft des WM-Gastgebers doch im letzten Sommer zwecks Vorbereitung auf die WM im eigenen Land in der Schweiz.

Im zweiten Gruppenspiel treffen die Schweizer am Samstagabend auf Ecuador. Die Südamerikaner, die erstmals an einer WM teilnehmen, verloren ihr erstes Spiel gegen den Afrikameister Senegal 0:9.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze