Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In einer letzten Fernsehansprache als Staatsoberhaupt hat sich Königin Beatrix am Montagabend von den Niederländern verabschiedet. Sie bedankte sich für das Vertrauen, das ihr die Bevölkerung in 33 Jahren erwiesen habe.

"Bei der Niederlegung meiner Aufgaben bin ich von tiefer Dankbarkeit erfüllt", sagte Beatrix. Sie betonte, dass ihr ältester Sohn Willem-Alexander auf seine Aufgabe "gut vorbereitet" sei. Willem-Alexander werde alles versuchen, um ein guter König zu sein. Aber auch die herzliche Máxima sei ein "Segen" für das Land.

Besonders bewegend sprach die Königin über ihren verstorbenen Ehemann Prinz Claus. "Vielleicht wird die Geschichte noch zeigen, dass die Wahl dieses Ehemanns meine beste Entscheidung gewesen ist."

Beatrix blieb sich auch insofern treu, als dass die Rede deutliche politische Aussagen enthielt. Wie so oft in den vergangenen Jahren rief sie zu Toleranz gegenüber anderen Kulturen auf.

Am Dienstag dankt Beatrix nach 33 Jahren ab und gibt das Zepter an Willem-Alexander ab. Mit der Thronübernahme durch den 46-Jährigen bekommt das Land zum ersten Mal seit 123 Jahren wieder einen König - seit dem Tod von König Willem III.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS