Navigation

KOF erhöht Wachstumsprognose 2010 von 0,1 auf 0,6 Prozent

Dieser Inhalt wurde am 18. Dezember 2009 - 13:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Leicht bessere Aussichten für die Schweizer Wirtschaft: Die ETH-Konjunkturforschungsstelle KOF erwartet 2010 ein Wachstum von 0,6 Prozent, statt wie im September zuletzt vorausgesagt 0,1 Prozent. Trotz stabilen Konsums und steigenden Exporten werde der Aufschwung wie bisher angenommen zäh sein.
Die Talsohle sei Mitte 2009 durchschritten worden. Die Schweiz habe die Rezession hinter sich gelassen, schreiben die Forscher von der ETH Zürich in einer Mitteilung.
Die Arbeitslosenquote dürfte in diesem Jahr 3,7 Prozent betragen und im nächsten Jahr auf 4,6 Prozent hochgehen. Für 2011 erwarten die ETH-Forscher einen Höchststand mit 4,8 Prozent Arbeitlosen. Im Herbst betrugen die Annahmen noch 3,8 Prozent (2009), 5,1 Prozent (2010) und 5,5 Prozent (2011).
Im laufenden Jahr werde die Wirtschaftsleistung um 2,9 Prozent schrumpfen, heisst es weiter. Damit hat das KOF die Prognose um 0,5 Prozentpunkte angehoben. Für 2011 erwarten sie ein Wachstum von 1,5 Prozent; im September hatte das KOF 1,4 Prozent prognostiziert.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?