Navigation

KOF sieht Wende auf dem Arbeitsmarkt - ab Sommer stocken Firmen auf

Dieser Inhalt wurde am 03. Mai 2010 - 12:14 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Die Wende auf dem Arbeitsmarkt ist in Sichtweite: Im dritten Quartal dürfte die Beschäftigung in der Schweiz wieder leicht steigen. Der Indikator der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich erreichte im April einen positiven Wert von 2,9 Punkten.
Der Beschäftigungsindikator erlaubt eine frühzeitige Einschätzung der Lage auf dem Arbeitsmarkt. Im Januar hatte der Indikator noch bei -2 Punkten gestanden (Wert revidiert von -3,6 Punkten).
Gut entwickelt sich die Lage im Detail- und Grosshandel sowie in der Versicherungsbranche, wie die KOF mitteilte. Positive Signale erkennen die Ökonomen auch in der Bauwirtschaft und dem Projektierungssektor (unter anderem Ingenieurbüros).
Bei den Banken und in der Industrie ist die Entwicklung ebenfalls positiv. Allerdings notiert der Indikator für diese Branchen immer noch im negativen Bereich, wie es heisst. Es dürften also weiterhin Arbeitsplätze verloren gehen, wenn auch weniger als zuvor. Einzig im Gastgewerbe beobachtet die KOF keine Verbesserung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?