Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos stellt sich einem Jungen für ein Selfie zur Verfügung (Archiv)

KEYSTONE/AP/IVÁN VALENCIA

(sda-ats)

Diese Hilfe bei Hausaufgaben würden sich viele Schüler wünschen: Weil sie Fragen zur Arbeit der Regierung hatte, hat sich eine Achtjährige in Kolumbien direkt an Staatschef Juan Manuel Santos gewandt.

"Herr Präsident Santos, ich heisse Gabriela Rico und bin acht. Für die Schule soll ich aufschreiben, was erreicht wurde, aber ich habe im Internet nichts gefunden", schrieb das Mädchen auf Facebook, wie Medien in Kolumbien berichteten.

Santos antwortete der Schülerin am Freitag (Ortszeit) auf Twitter mit einer etwa zweiminütigen Video-Botschaft, in der er die Erfolge seiner Regierung aufzählte. Besonders wichtig sei das Friedensabkommen mit der linken FARC-Guerilla, erklärte der Friedensnobelpreisträger.

Ein Berater des Präsidenten hatte das Mädchen zuvor angerufen und angekündigt, dass Santos antworten werde, wie RCN Radio berichtete. Bei dieser Gelegenheit fragte Gabriela, ob sie den Präsidenten in Bogotá besuchen dürfe. Er werde sich darum kümmern, sagte der Berater demnach. Aber zunächst sei die Hausaufgabe wichtiger.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS