Navigation

Konjunkturdaten drücken US-Börsen trotz guter Bilanzen ins Minus

Dieser Inhalt wurde am 20. Oktober 2009 - 22:31 publiziert
(Keystone-SDA)

New York - Die US-Börsen haben tiefer geschlossen. Schwache Daten vom US-Häusermarkt dämpften den Enthusiasmus der Anleger über eine starke Berichtssaison. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,5 Prozent tiefer bei 10'041 Punkten.
Der breiter gefasste S&P-500 gab 0,6 Prozent auf 1091 Zähler nach. Der Index der Technologiebörse Nasdaq notierte bei 2163 Punkten ebenfalls 0,6 Prozent tiefer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?