Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Leiter der Ermittlungsbehörde gegen Korruption im Kosovo ist zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Wie die EU-Rechtsstaatsmission EULEX mitteilte, befanden die kosovarischen und EULEX-Richter Nazmi Mustafi in zwei Fällen für schuldig, sein Amt missbraucht zu haben.

Zudem wurde er wegen Waffenbesitzes schuldig gesprochen und zur Zahlung einer Strafe von 10'000 Euro verurteilt. Laut Medienberichten vom Donnerstag soll Mustafi Bestechungsgelder genommen haben.

Vier weitere ehemalige Beamte wurden ebenfalls zu Haft und Geldstrafen verurteilt. Die ehemalige serbische Provinz Kosovo ist seit 2008 unabhängig. Schätzungen zufolge verliert der Balkanstaat jährlich mehr als zehn Millionen Franken durch Korruption.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS