Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Die beiden Strassenlauf-Asse Sabine Fischer und Christian Kreienbühl schieben sich bei der Jungfrau-Meile in Interlaken mit ihren zweiten Rängen in die Favoritenrolle für den Post-Cup 2013.
Die Tagessiege über die 1,609 km gingen an Andrina Schläpfer und Jan Hochstrasser. Das Duo wird allerdings kaum in den Kampf um den Overall-Titel in der national bedeutendsten Strassenlaufserie eingreifen. Bereits in einer Woche steht der Halbmarathon um den Greifensee an. Die 21,1 km wird das Siegerduo auslassen. Kreienbühl und Fischer hingegen gewannen auf der "Unterdistanz" in Interlaken mehr Punkte als erwartet.
Den Tagessieg im Prolog zum Jungfrau-Marathon sicherte sich der Kenianer Patrick Ereng. Seine bereinigte Laufzeit betrug 4:02 Minuten. Die Männern waren mit einem Handicap von 30 Sekunden gestartet. Die Frauensiegerin Cynthia Kosgei (Ken) lief mit elf Sekunden Rückstand als achte ein.
Interlaken. Jungfrau-Meile (1,609 km). Post-Cup. Handicap-Rennen (Männer mit 30 Sekunden Rückstand): 1. Patrick Ereng (Ken) 4:32,17. - Ferner: 4. (1. Post-Cup) Jan Hochstrasser (BTV Aarau). 5. (2.) Christian Kreienbühl (TV Oerlikon) 4:39,96. 7. (3.) Andreas Kempf (TSV Düdingen) 4:43,11. 8. Cynthia Kosgei (Ken) 4:43,43. 10. (1.) Andrina Schläpfer (ST Bern) 4:43,76. 13. (2.) Sabine Fischer (LC Rapperswil-Jona) 4:46,65. 17. Lisa Kurmann (LV Winterthur) 4:47,98.
Post-Cup (1/5). Männer: 1. Hochstrasser 25. 2. Kreienbühl 20. 3. Kempf 18. 4. Christoph Graf (BTV Chur) 17. 5. Thomas Huwiler (Satus Genève) 16. 6. Pascal Ungersböck (SA Bulle) 15. - Frauen: 1. Schläpfer 25. 2. Fischer 20. 3. Kurmann 18. 4. Fabienne Schlumpf (TG Hütten) 17. 5. Valérie Lehmann (GG Bern) 16. 6. Astrid Leutert (GG Bern) 15. - Nächster Wertungslauf: Halbmarathon am Greifenseelauf (Samstag, 21. September).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS