Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Norweger Alexander Kristoff entscheidet im dänischen Herning die erst zum zweiten Mal durchgeführte EM der Strassen-Radprofis für sich.

Der 30-Jährige, der für das mit einer Schweizer Lizenz antretende Team Katjuscha fährt, setzte sich im Sprint gegen den Italiener Elia Viviani und den Niederländer Moreno Hofland durch.

Kristoff löste als Europameister Peter Sagan ab, der bei der Premiere vor einem Jahr im französischen Plumelec den Titel geholt hatte. In diesem Jahr gewann Kristoff in Frankfurt und in London bereits zwei Eintagesrennen auf der World Tour.

Von den sechs gestarteten Schweizern hatte keiner etwas mit dem Sieg zu tun. Als Bester des Sextetts klassierte sich der Zürcher Matthias Reutimann mit einem Rückstand von acht Sekunden auf Platz 34. Swiss Cycling war in Dänemark nur mit der zweiten Garde angetreten. Sämtliche bei World-Tour-Teams engagierten Schweizer liessen die EM aus - ebenso wie der Grossteil der anderen Topfahrer.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS