Navigation

Künstlerin Jeanne-Claude in New York gestorben

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 17:41 publiziert
(Keystone-SDA)

New York - Die Künstlerin Jeanne-Claude ist tot. Die Frau des Verhüllungskünstlers Christo starb im Alter von 74 Jahren in New York, wie der Fotograf der Werke des Paares, Wolfgang Volz, der Deutschen Presse-Agentur (dpa) bestätigte.
Ein Familienmitglied sagte dem US-Sender CBS, Jeanne-Claude sei in einem Spital an einer Hirnblutung gestorben.
Die in Casablanca geborene Künstlerin war gemeinsam mit ihrem Mann durch Verhüllungsaktionen von Gebäuden und Grossprojekten in Landschaften bekannt geworden. Vor allem die Verhüllung des Berliner Reichstags 1995 sorgte für Aufsehen. Weitere Aktionen gab es an einer Brücke in Paris und im Central Park von New York.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?