Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mountainbike - Weltmeister Nino Schurter, der schon vor dem Start als Gesamtsieger festgestanden ist, und die Slowenin Tanja Zakalj sichern sich in Hafjell (No) die Weltcup-Trophäen im Cross-Country.
Schurter bezog allerdings beim Finale wie schon an den Olympischen Spielen in London eine Niederlage gegen Jaroslav Kulhavy. Der Tscheche hatte im letzten Anstieg die Entscheidung herbei geführt. Schurter vermochte die Lücke in der Abfahrt nicht mehr zu schliessen und traf mit sieben Sekunden Rückstand im Ziel ein. Der drittklassierte Manuel Fumic (De) büsste anderthalb Minuten ein. Mathias Flückiger verpasste das Podest als Vierter um 13 Sekunden. Mit Fabian Giger (10.) pedalte ein dritter Schweizer in die Top Ten.
Das Rennen der Frauen gewann die Russin Irina Kalentiewa. Die Weltmeisterin Julie Bresset (Fr) schied nach einem Defekt aus. Zakalj war auf Sicherheit bedacht und holte sich mit Platz 6 die nötigen Punkte. Die Tschechin Katerina Nash, die ihr noch hätte gefährlich werden können, wurde Dritte. Jolanda Neff klassierte sich als beste Schweizerin im 9. Rang mit 4:46 Minuten Rückstand.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS