Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein lebensecht wirkender Pottwal ist am Seine-Ufer gestrandet. Er stinkt gewaltig und wird von "Wissenschaftlern" untersucht. Alles nur Kunst. (Screenshot Youtube)

Screenshot Youtube

(sda-ats)

Ungewöhnliche Kunstaktion in Paris: In Sichtweite der Kathedrale Notre-Dame liegt ein 15,8 Meter langer künstlicher Pottwal am Seineufer. Der von belgischen Künstlern gestaltete Wal soll auf das Festival "Paris l'Été" aufmerksam machen, das bis am 5. August läuft.

Die von der Festivalleitung beauftragten Belgier gaben sich laut Bericht von "Le Parisien" grosse Mühe, das vermeintliche Stranden des Meeressäugers so authentisch wie möglich erscheinen zu lassen. Einige verkleideten sich als Wissenschaftler, auch für Fischgestank war gesorgt. Der Wal sollte noch das Wochenende über zu sehen sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS