Navigation

Kunstdiebe stehlen zum zweiten Mal ein Munch-Werk

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2009 - 11:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Oslo - Kunstdiebe in Oslo scheinen sich auf Werke von Edvard Munch spezialisiert zu haben. Zum zweiten Mal in wenigen Wochen wurde in Norwegens Hauptstadt der Diebstahl einer Lithographie des bekannten Expressionisten (1863-1944) bekannt.
Die Lithographie "Trennung II" wurde nach Angaben des norwegischen Senders NRK im Juni aus einer Kunstgalerie in Oslo gestohlen. Die Tat wurde erst jetzt bekannt. Das Bild soll einen Wert von umgerechnet rund 450'000 Franken haben.
"Wir wissen nicht genau wann und wie es passiert ist, aber der Diebstahl wurde am 25. Juni entdeckt", sagte Galerist Thomas Berntsen. Vor fünf Jahren hatten bewaffnete Männer die Gemälde "Der Schrei" und "Madonna" aus dem Munch-Museum in Oslo geraubt. Die Werke waren zwei Jahre später stark beschädigt wieder aufgetaucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?