Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Kunsthaus Zürich startet das Jahr 2014 mit einer Ausstellung zum Expressionismus in Deutschland und Frankreich. Zudem wird Cindy Sherman mit einer Retrospektive geehrt.

Egon Schieles Werke stehen im Dialog mit Jenny Savilles und Ferdinand Hodler trifft auf Jean-Frédéric Schndyder. Die Ausstellung "Von Matisse zum Blauen Reiter" zur Wechselbeziehung zwischen Expressionisten in Deutschland und den französischen Fauves beginnt am 7. Februar 2014, wie das Kunsthaus Zürich am Donnerstag mitteilte.

Weiter wird im nächsten Jahr Egon Schiele aus der Wiener Sammlung Leopold zu Gast sein - zusammen mit der zeitgenössischen Körpermalerin Jenny Saville.

Die Kunsthaus-Sammlung mit Werken Ferdinand Hodlers wird von Peter Fischli in Szene gesetzt und im Dialog mit Werken des zeitgenössischen Schweizer Kunstschaffenden Jean-Frédéric Schnyder neu beleuchtet.

Fotografien der US-Amerikanerin Cindy Sherman gibt es als Retrospektive. Zum Thema "Prometheus" stossen Gemälde und Zeichnungen von Johann Heinrich Füssli auf eine Videoinstallation von Javier Téllez. Alberto Giacomettis Zeichnungen und Aquarelle und die frisch restaurierte "Sappho" von Antoine Bourdelle runden das Angebot ab.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS