Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Cham ZG/Biel BE - In der Schweiz sind in letzter Zeit wieder verstärkt Kupferdiebe am Werk. Oftmals werden Kupferkabel mit grossem Aufwand abmontiert und wegtransportiert.
So auf einer Baustelle in Cham, wo Unbekannte in der Nacht auf Freitag ein 450 Meter langes Kupferkabel klauten. Der Wert der Beute beträgt rund 20'000 Franken, wie die Zuger Polizei mitteilte.
Die Diebe müssen laut Mitteilung keinen Aufwand gescheut haben: Ein Teil des Kupferkabels war abgerollt auf einer Wiese ausgelegt, der Rest aufgerollt. Das Kabel hat ein Gewicht von rund drei Tonnen.
Auch von einer Baustelle in Biel wurden am späten Donnerstagabend mehrere, fest installierte Kupferkabel gestohlen. Dadurch wurde die die Stromzufuhr der Baustelle teilweise unterbrochen und die Wasserpumpen abgestellt. Ein grösserer Wasserschaden konnte laut Angaben der Berner Kantonspolizei vom Freitag vermieden werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS