Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sie klettern in die Bäume und betrinken sich so lange, bis sie völlig benebelt herunterfallen: In Neuseeland haben Behörden vor einem bei Studenten beliebten Trinkspiel gewarnt, das nach dem baumbewohnenden Beuteltier "Possum" benannt ist.

Das Trinkspiel ist vor allem in der Stadt Dunedin im Südosten der Insel ein Problem, wie Alan Matchett, Direktor der Parkanlagen in Dunedin, am Donnerstag dem Medienkonzern Fairfax Media sagte. Dort lebten viele Studenten, die die Parks zunehmend vermüllten.

Das Possum ist ein von Australien nach Neuseeland eingeschlepptes Beuteltier, das in den Bäumen lebt. "Was die Studenten trinken, kommt auch irgendwo wieder raus. Also urinieren oder spucken sie von den Bäumen. Es ist ein sinnloses Spiel", sagte Matchett.

Seine Mitarbeiter hätten es satt, die Hinterlassenschaften der Studenten wegzuräumen. Matchett zufolge fürchtet die Stadtverwaltung zudem, dass sich die Studenten verletzen oder Spaziergänger belästigt werden könnten.

SDA-ATS