Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Xherdan Shaqiri kommt für Inter Mailand zu seinem Debüt in der Serie A. Die Mailänder kommen aber in Empoli nicht über ein 0:0 hinaus.

Der Schweizer Internationale wurde in der 74. Minute von Trainer Roberto Mancini für Lukas Podolski eingewechselt. Am enttäuschenden 0:0 beim Aufsteiger Empoli konnte der Neuzugang aus München aber nichts ändern. Shaqiri blieb in Empolis bescheidener Heimstätte, dem Stadio Carlo Castellani, ohne entscheidende Wirkung. Inter Mailand war über die gesamte Spielzeit offensiv harmlos. Es war dem slowenischen Nationalgoalie Samir Handanovic zu verdanken, dass die Mailänder die Toskana nicht ohne Punkte verliessen.

Juventus Turin könnte am Sonntag mit einem Sieg daheim gegen Hellas Verona den Vorsprung an der Spitze der Serie A auf fünf Punkte ausbauen. Die AS Roma, der erste Verfolger, kam in Palermo nur zu einem 1:1. Der Argentinier Paulo Dybala schoss die formstarken Sizilianer mit seinem achten Treffer in den letzten neun Partien schon nach zwei Minuten in Führung. Den Römern gelang durch Mattia Destro nur noch der Ausgleich (54.).

Telegramme: Empoli - Inter Mailand 0:0. - 7248 Zuschauer. - Bemerkungen: Inter ab 74. mit Shaqiri.

Palermo - AS Roma 1:1 (1:0). - 15'397 Zuschauer. - Tore: 2. Dybala 1:0. 54. Destro 1:1. - Bemerkungen: Palermo mit Morganella und ab 83. mit Daprelà.

Rangliste: 1. Juventus 18/43. 2. AS Roma 19/41. 3. Lazio Rom 18/31. 4. Napoli 18/30. 5. Sampdoria 18/30. 6. Fiorentina 18/27. 7. Genoa 18/27. 8. AC Milan 18/26. 9. Inter Mailand 19/26. 10. Palermo 19/26. 11. Sassuolo 18/24. 12. Udinese 18/23. 13. Hellas Verona 18/21. 14. Torino 18/19. 15. Empoli 19/19. 16. Chievo Verona 18/18. 17. Atalanta Bergamo 18/17. 18. Cagliari 18/15. 19. Cesena 18/9. 20. Parma 18/9.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS