Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Kusnezowa schlägt Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska

Swetlana Kusnezowa sorgt an den WTA-Finals in Singapur für eine kleine Überraschung. Die Russin schlägt im Auftaktspiel der weissen Gruppe die Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska 7:5, 1:6, 7:5.

Kusnezowa (WTA 9) verwandelte nach 2:48 Stunden ihren dritten Matchball, nachdem sie im dritten Satz bereits 2:4 zurückgelegen und beim Stand von 4:5 einen Matchball der polnischen Weltnummer 3 abgewehrt hatte. Die 31-Jährige aus St. Petersburg hatte sich erst im letzten Moment dank dem Turniersieg am Samstag in Moskau für das Saisonfinale qualifiziert.

Während der Partie sorgte die Kusnezowa für eine ungewöhnliche Aktion. Bei einem Seitenwechsel griff sie zur extra angeforderten Schere - und schnitt ein gutes Stück von ihrem Haarzopf ab. "Es hat mich sehr gestört. Immer wenn ich eine Vorhand geschlagen habe, ist er mir ins Auge geflogen", berichtete Kusnezowa. "Ich habe mir gedacht, okay, was ist jetzt wichtiger - meine Haare, die ich wachsen lassen kann, oder der Match?"

Einen Sieg nach abgewehrtem Matchball gab es auch im zweiten Spiel des Tages. Die tschechische US-Open-Finalistin Karolina Pliskova (WTA 5) holte gegen Garbiñe Muguruza (WTA 6) im Entscheidungssatz einen 2:5-Rückstand auf und setzte sich 6:2, 6:7 (4:7) 7:5 durch.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.