Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Henri Laaksonen (ATP 107) setzt seinen Aufwärtstrend fort. Der 25-jährige Schaffhauser erreicht im chinesischen Shenzhen erstmals in seiner Karriere den Halbfinal eines ATP-Turniers.

In der Runde der letzten acht schaltete Laaksonen den chinesischen Qualifikanten Zhang Zhizhen (ATP 495) mit 6:4, 3:6, 6:2 aus. Für den kräfteraubenden Dreisatzsieg gegen den einheimischen Aussenseiter benötigte er jedoch über zwei Stunden.

Nach dem gewonnen Startsatz musste Laaksonen im zweiten Durchgang den Satzausgleich hinnehmen. Beim Stand von 2:3 gab er den Aufschlag ab. Bei diesem einzigen Servicedurchbruch des Chinesen blieb es jedoch. Im Entscheidungssatz gelang Laaksonen das frühe Break zum 3:1, ehe er nach 2:07 Stunden die Partie mit einem weiteren Break beendete.

Im Halbfinal trifft der finnisch-schweizerische Doppelbürger mit dem als Nummer 2 gesetzten Belgier David Goffin auf einen weitaus härteren Gegner. Gegen die Weltnummer 12 hat Laaksonen noch nie gespielt.

Unabhängig vom Ausgang dieser Partie wird Laaksonen am nächsten Montag wieder in die Top 100 der Weltrangliste vorstossen. Die Schweizer Nummer 3 bestätigt damit ihren Aufwärtstrend in diesem Jahr. Laaksonen war im Juli auf Stufe ATP erstmals in einen Viertelfinal vorgestossen, scheiterte im schwedischen Bastad nach zwei vergebenen Matchbällen jedoch am ehemaligen French-Open-Finalisten David Ferrer.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS