Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Sattelschlepper prallte gegen die Bahnunterführung in Villmergen AG. Die tonnenschwere Ladung fiel auf ein wartendes Auto: Die Lenkerin blieb wie durch eine Wunder unverletzt.

Handout Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Grosses Glück für eine Autolenkerin bei einem Unfall am Freitagmorgen in Villmergen AG: Die 64-Jährige blieb unverletzt, obwohl Kranteile von einem Sattelschlepper bei einer Bahnunterführung auf ihr Auto fielen.

Der Sattelschlepper mit Anhänger prallte um 7 Uhr in der Strassenunterführung gegen die SBB-Eisenbahnbrücke. Wegen des Aufpralls rissen die Sicherungsketten und Spanngurten. Die tonnenschweren Kranelemente vielen vom Anhänger, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte.

Die Ladung traf das Auto der 64-jährigen Frau. Sie hatte in ihrem Auto auf der anderen Seite der schmalen Unterführung gewartet. Das Auto wurde demoliert. Die heruntergefallene Ladung beschädigte auch die Brückenkonstruktion und die Fahrbahn.

Die Ladung war nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei zu hoch für die auf vier Meter Höhe begrenzte Unterführung. Die Unterführung blieb für mehr als drei Stunden gesperrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS