Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Lamine Diack nicht mehr IOC-Mitglied

Der frühere IAAF-Präsident Lamine Diack ist als Ehrenmitglied des Internationalen Olympischen Komitees zurückgetreten.

Der Senegalese, der unter Korruptionsverdacht steht, reagierte damit am Mittwoch auf die vorläufige Suspendierung durch das IOC-Exekutivkomitee.

Der ehemalige Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes soll Dopingfälle vertuscht und dafür hohe Summen als Gegenleistung kassiert haben. Die französische Justiz hat Anklage gegen den 82-Jährigen wegen Bestechlichkeit und Geldwäsche erhoben. Diack war bis 2014 insgesamt 15 Jahre IOC-Mitglied, danach wurde er Ehrenmitglied.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.