Navigation

Landesregierung spricht von "systematischer Weigerung" Libyens

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 09:56 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Der Bundesrat übt in der Affäre Gaddafi scharfe Kritik an Libyen. Nach Ablauf der Frist zur Normalisierung der Beziehungen zu Libyen, spricht die Landesregierung von einer "systematischen Weigerung" Libyens, getroffene Abmachungen umzusetzen. Ob und welche Massnahmen der Bundesrat gegenüber Libyen treffen will, liess er offen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?