Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Will mit der Schweizer Tochter bald auf Brautschau: Landis+Gyr wird fit getrimmt.

KEYSTONE/EPA/FRANCK ROBICHON

(sda-ats)

Landis+Gyr baut am Hauptsitz in Zug bis zu 60 Stellen ab. Im Gegenzug werden in Prag und in Nürnberg neue Teams aufgebaut.

Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Landis+Gyr ist die Schweizer Stromzähler-Tochter es angeschlagenen japanischen Industriekonzerns Toshiba. Der Konzern sucht derzeit für seine Tochter einen Käufer.

Die Neuorganisation ist für die nächsten 12 Monate geplant. Die Sozialpartner sind informiert. Für Mitarbeiter, die betroffen sind, besteht ein Sozialplan.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS