Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Ferien-Heimkehrer in Richtung Norden haben am Gotthard einmal mehr viel Geduld gebraucht. Ab Samstagmittag stauten sich die Autos auf der A2 in Richtung Norden auf zehn Kilometern. Das bedeutete eine Wartezeit von rund zweieinhalb Stunden.
Eine Auflösung des Staus sei nicht vor Mitternacht zu erwarten, hiess es beim Verkehrsinformationsdienst Viasuisse auf Anfrage. Auf der San-Bernardino-Route stockte der Verkehr Richtung Norden zeitweise. Am Vormittag bildete sich im Misox vorübergehend ein Stau von rund 2 Kilometern.
In Richtung Süden kamen die Automobilisten schneller voran. Der Verkehr kam zwar ebenfalls ins Stocken, namentlich auf der A2. Ein Stau bildete sich schliesslich vor dem Gotthardnordportal - am Samstagmittag betrug dieser vorübergehend vier Kilometer.
Am Montag enden in den Kantonen SG, AR, BS, BL und AG die Schul-Sommerferien. In den Kantonen BE und OW nehmen erst einige Schulen den Betrieb wieder auf. In den meisten Kantonen und deutschen Bundesländern ist aber weiterhin Ferienzeit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS