Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Liga-Qualifikation - Langenthal bleibt in der Liga-Qualifikation im Rennen. Durch einen 3:1-Sieg in Ambri verkürzt der NLB-Klub auf 1:2.
Mit der 43. Niederlage im 61. Spiel der Saison rechnete in der Leventina wohl keiner - schon gar nicht die 6000 Tifosi in der ausverkauften Valascia. 124 Sekunden vor Schluss verstummten sie. Tim Weber hatte nach in einer wilden, aber ergebnislosen Druckphase Ambris einen Konter perfekt abgeschlossen.
Damit legte der forsch auftretende SCL die konsternierten Einheimischen regelrecht lahm. Eine Antwort blieb aus. Stattdessen erhöhte Tschannen mit der letzten Aktion der Partie auf 3:1 - er schob den Puck ins leere Tor und traf die Südschweizer ein weiteres Mal mitten ins Herz.
Im dritten Duell bewegte sich der B-Champion erstmals während der gesamten Partie auf gleichem Niveau wie der NLA-Vertreter. Der SCL liess sich auch vom Führungstor Schlagenhaufs (32.) nicht beeindrucken. Praktisch im Gegenzug glich Marco Gruber aus. Ihm kam zupass, dass die Tessiner Verteidiger zögerten und Keeper Bäumle sich überdies einen Fehlgriff leistete.
Der "Corriere del Ticino" bezeichnete das Duell der beiden Teams als "Serie der Angst". Nach dem perfekten Start der Leventiner deutete wenig auf eine prekäre Situation hin. Nun könnte sich der vermeintliche Aussenseiter, der wegen des Ausfalls von Campbell nur mit einem Ausländer spielt und eigentlich gar nicht über die Infrastruktur für eine Promotion verfügt, wider Erwarten doch als gefährlicher Kontrahent entpuppen. In der Finalissima der NLB erzwangen die Berner gegen das B-Schwergwicht Lausanne nach einem 0:2 die Wende in der Best-of-7-Serie - ein ähnliches Szenario scheint gegen das NLA-Leichtgewicht zumindest nicht mehr ausgeschlossen.
Ambri-Piotta - Langenthal 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)
Valascia. - 6000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Massy/Rochette, Fluri/Müller. - Tore: 32. Schlagenhauf (Elias Bianchi, Kobach) 1:0. 35. Gruber (Cadonau, Guyaz) 1:1. 58. Weber (Dommen) 1:2. 60. (59:52) Tschannen (Bodenmann) 1:3 (ins leere Tor). - Strafen: keine gegen Ambri, 2mal 2 Minuten gegen Langenthal. - PostFinance-Topskorer: Noreau; Kelly.
Ambri-Piotta: Bäumle; Casserini, Schulthess; Noreau, Kobach; Trunz, Sidler; Müller, Bonnet; Grassi, Schlagenhauf, Elias Bianchi; Duca, Perrault, Raffainer; Lachmatow, Walker, Pestoni; Pedretti, Mattia Bianchi, Demuth.
Langenthal: Eichmann; Schefer, Müller; Guyaz, Cadonau; Flückiger, Leuenberger; Steiner; Kelly, Bodenmann, Tschannen; Dommen, Weber, Kämpf; Carbis, Chatelain, Gruber; Neher, Holenstein, Hobi.
Bemerkungen: Ambri ohne Westrum, Kutlak, Meier, Kariya, Botta, Incir, Croce, Murovic, Stucki (alle verletzt), Landry, Schaefer, Kohn (alle überzählig), Langenthal ohne Campbell (verletzt), Brägger, Meyer (beide verletzt). 51. Timeout von Ambri, ab 58:55 bis 59:52 ohne Goalie.

SDA-ATS