Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Luzern verpasst es, erstmals in dieser Saison zweimal in Folge zu gewinnen. Die Innerschweizer unterliegen in Lausanne mit 1:3 und sind punktgleich mit dem Tabellenletzten Sion.

Der FC Luzern musste zwei Wochen nach dem 3:0 gegen St. Gallen wieder einen Rückschlag hinnehmen. Die Mannschaft von Markus Babbel machte in Lausanne einiges richtig, übte ein starkes Pressing aus und erspielte sich auch gute Chancen. Doch die Kaltblütigkeit vor dem Tor fehlte genauso wie Topskorer Tom Juric, der in den letzten Tagen für die australische Nationalmannschaft mehr als nur um die halbe Welt geflogen ist.

Der brasilianische Verteidiger Lucas übernahm das Toreschiessen. Er erzielte mit dem 1:0 in der 23. Minute seinen ersten Treffer im Dress der Luzerner. Für die nicht zwingende Wende sorgten Samuele Campo (41.) und Gonzalo Zarate (77.). Der Argentinier schoss das 2:1 keine zwei Minuten nach seiner Einwechslung. Mit dem 3:1 mittels Penalty sicherte Benjamin Kololli in der Nachspielzeit den erst zweiten Sieg der Lausanner in den letzten 21 Heimspielen.

Die Luzerner hatten Möglichkeiten, der Partie eine andere Wende zu geben. In der 49. Minute lenkte Francisco Rodriguez den Ball zunächst an den Pfosten, und im Nachschuss traf Shkelqim Demhasaj nur die Latte des leeren Tores, auch weil er im letzten Moment noch von einem Lausanner gestört worden war.

Lausanne-Sport - Luzern 3:1 (1:1)

3893 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 23. Lucas (Rodriguez) 0:1. 41. Campo (Margiotta) 1:1. 77. Zarate (Margiotta) 2:1. 91. Kololli (Foulpenalty) 3:1.

Lausanne-Sport: Castella; Monteiro, Manière, Rochat; Kololli, Tejeda, Pasche (75. Zarate), Gétaz; Campo (93. Asllani), Geissmann; Margiotta (87. Torres).

Luzern: Omlin; Grether, Lucas, Ziegler, Lustenberger; Schneuwly (87. Vargas), Kryeziu, Schulz, Rodriguez (80. Schürpf); Ugrinic (80. Follonier), Demhasaj.

Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Maccoppi (gesperrt). Luzern ohne Voca, Knezevic (beide krank), Arnold, Custodio, Feka, Schindelholz, Schwegler (alle verletzt) und Juric (nicht im Aufgebot). 49. Pfostenschuss von Rodriguez und Lattenschuss von Demhasaj. 65. Lattenschuss von Margiotta. Verwarnungen: 33. Pasche. 52. Schulz (beide Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS