Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Im Waadtland verpasst Rapperswil-Jona eine gute Gelegenheit, die grosse Lücke zu den übrigen Teams zumindest halbwegs zu schliessen. Die Lakers verlieren bei Aufsteiger Lausanne mit 1:2.
Im Gegensatz zum SC Bern am Samstag vermochte Rapperswil-Jona am Sonntagnachmittag nicht von der Verletzung des Lausanner Stamm-Keepers Cristobal Huet zu profitieren. Die St. Galler erzielten gegen den starken Ersatzmann Christophe Bays (30 Paraden) bloss ein Tor; den 1:1-Ausgleich durch Nils Berger nach 17 Minuten. Erst in den letzten fünf Minuten gelang es den Lakers, Lausanne unter Druck zu setzen. Antonio Rizzello (56.) und zweimal der neuverpflichtete Schwede Nicklas Danielsson vergaben jedoch die letzten Ausgleichschancen.
Der Lausanne Hockey Club verdiente sich den Sieg aber. Mit einer durchschnittlichen Effizienz der Waadtländer Stürmer hätte die Partie früher vorentschieden sein müssen. Für Lausanne trafen jedoch nur die Skandinavier Juha-Pekka Hytönen (Fi/nach 48 Sekunden) und Daniel Bang (Sd). Bang gelang in doppelter Überzahl in der 33. Minute das Siegestor zum 2:1, für ihn war es der erste Treffer seit über 878 Minuten. Eine glückliche Hand bewies Lausannes Trainer Heinz Ehlers, der den Verteidiger Joel Genazzi in den ersten Sturm an die Seite von Hytönen und Bang beorderte. Diese neuformierte Sturmlinie realisierte beide Lausanner Tore. Die Waadtländer arbeiteten sich mit dem ersten Sieg nach drei Niederlagen wieder über den Strich.
Lausanne - Rapperswil-Jona 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)
Malley. - 6315 Zuschauer. - SR Küng/Kurmann, Küng/Tscherrig. - Tore: 1. (0:48) Hytönen (Bang) 1:0. 17. Nils Berger (Neukom) 1:1. 33. Bang (Hytönen, Genazzi/Ausschlüsse Gmür, Sven Berger) 2:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lausanne, 4mal 2 plus 10 Minuten (Sven Berger) gegen Rapperswil-Jona. - PostFinance-Topskorer: Hytönen; Nodari.
Lausanne: Bays; Gobbi, Leeger; Reist, Stalder; Jannik Fischer, Lardi; Eigenmann; Genazzi, Hytönen, Bang; Benjamin Antonietti, Genoway, Setzinger; Ulmann, Froidevaux, Neuenschwander; Codey Bürki, Florian Conz, Déruns; Primeau.
Rapperswil-Jona: Aebischer; Derrick Walser, Geyer; Nodari, Collenberg; Fernholm, Sven Berger; Valentin Lüthi, Gmür; Danielsson, Duri Camichel, Jörg; Frei, Sejna, Samuel Friedli; Nils Berger, Burkhalter, Neukom; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello.
Bemerkungen: Lausanne ohne Huet, Paul Savary, Morant, Seydoux und Augsburger, Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Adrian Wichser (alle verletzt), Persson und Weisskopf (beide krank). - Pfostenschuss Nodari (36.). - Timeout Rapperswil-Jona (58:07).

SDA-ATS