Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach den überraschenden Niederlagen zum Auftakt geben sich das Team OAR und die USA in den zweiten Spielen des olympischen Männer-Turniers keine Blösse.

Die Russen fertigten Slowenien 8:2 ab, die Amerikaner bezwangen die Slowakei 2:1.

Beim Team OAR präsentierte sich Ilja Kowaltschuk nach dem missglückten Auftakt besonders angestachelt. Der zu den Topstars des Turniers gehörende Flügelstürmer war auf dem Eis omnipräsent und steuerte ein Tor sowie zwei Assists zum Sieg bei. Es war für Kowaltschuk bereits der elfte Treffer an Winterspielen. Damit teilt er nun mit Pawel Bure den Rekord des erfolgreichsten russischen Torschützen bei Olympia. "Das ist ein schönes Gefühl", sagte Kowaltschuk. "'Pasha' ist einer der besten Stürmer, die unser Land jemals hervorgebracht hat". Gar als dreifacher Torschütze zeichnete sich Kirill Kaprisow aus.

Nachdem sie gegen das Team OAR ein 0:2 in ein 3:2 gedreht hatten, kämpften sich die Slowaken auch gegen die USA nach dem 0:1 zurück. Auf das im Powerplay erzielte 2:1 von Ryan Donato (43.) wussten die Osteuropäer dann aber keine Antwort mehr. Der an der Harvard University spielende Donato hatte schon das 1:0 erzielt - dieses hielt nur 25 Sekunden.

In der Gruppe C gab es ebenfalls zwei Favoritensiege. Schweden setzte sich gegen Deutschland dank einem Tor nach genau zwei Minuten 1:0 durch. Matchwinner war der beim EV Zug tätige Victor Stalberg. "Sie spielen ein strukturiertes Eishockey. Es ist hart, gegen sie zu spielen", lobte Stalberg die Deutschen. Mit der Leistung des eigenen Teams war er nur bedingt zufrieden.

Finnland bezwang Norwegen nach einem 0:1-Rückstand und drei Toren im letzten Drittel mit 5:1. Für die Wende zum 2:1 (26.) zeichnete Eeli Tolvanen verantwortlich. Den einzigen Treffer der Norweger schoss in der 7. Minute Patrick Thoresen, der in der vergangenen Saison noch bei den ZSC Lions tätig gewesen war und zuvor schon für Lugano gespielt hatte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS