Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Laver Cup kommt 2019 nach Genf. Dies geben die Organisatoren um Tony Godsick, der auch als Manager von Roger Federer wirkt, bekannt. Gespielt wird vom 20. bis 22. September in der Palexpo-Halle.

"Ich bin sehr glücklich, dass der Laver Cup in die Schweiz kommt. Ich danke der Stadt Genf und dem Laver-Cup-Team, welche diesen Traum wahr gemacht haben", schrieb Roger Federer in einem Communiqué. "Es ist spannend, diesen Event und die besten Spieler der Welt in meine Heimat zu bringen."

Den Laver Cup gibt es seit dem letzten Jahr. Die Premiere fand in Prag statt, in diesem Jahr wird das Turnier zwei Wochen nach dem US Open vom 21. bis 23. September in Chicago gespielt. In der US-amerikanischen Metropole sind neben Federer und Novak Djokovic fünf weitere Top-Ten-Spieler im Einsatz. Alle zwölf Teilnehmer sind in den ersten 30 der Weltrangliste klassiert.

Der Wettbewerb wird an drei Tagen (Freitag bis Sonntag) ausgetragen. Dabei trifft ein von Captain Björn Borg betreutes Team aus Europa auf eine Auswahl aus dem Rest der Welt mit Captain John McEnroe. An jedem Tag finden vier Partien statt - drei Einzel und ein Doppel.

2019 in Genf wird der Laver Cup terminlich nicht mehr durch den Davis Cup gestört, dessen Halbfinals in diesem Jahr in der Woche vor dem Einladungsturnier stattfinden. Ab 2019 wird der Davis Cup nach einer Reform nur noch im Februar (Qualifikation) und im November (Finalturnier) gespielt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS